Fangen wir doch mit dem Wetter an

weil das so ziemlich der einfachste Punkt auf meiner Schreibliste ist und auch der belangloseste. Es ist heiß und sonnig und sämtliche Wetterberichte berichten mir von Hitzewarnungen und Facebook sagt mir täglich, wie wunderschön ist, dass es 38 Grad ist und die Sonne scheint.

Um mal wieder anzufangen möchte ich unbedingt noch über zwei interressante Ereignisse aus der letzen Zeit berichten: Zum einen war sogar schon Mitte Februar die Veranstaltung One Billion Rising, eine weltweite Aktion die jährlich am Valentinstag gegen Gewalt und Ausbeutung von/an Frauen stattfindet. Dort haben wir beim Aufbau, der Werbung und der Integration von NOSKK mitgewirkt und es war ein wunderschöner Tag mit sehr vielen kulturellen Vorstellungen. Jetzt kommen hier noch ein paar Fotos zu dem Tag.

16730585_1257902607631686_6698894674537294978_nDer Platz von One Billion Rising 

Das zweite Ereignis war das in Deutschland mit Indien am meisten in Verbindung gebrachte Fest: HOLI

Holi wurde hier Anfang März gefeiert und ist ein Farbfest, dass den Frühling einläutet und in West Bengal zwei Tage im Hinduismus zelebriert wird. Emmy und ich waren sowohl Sonntag als auch Montag dabei und haben zuerst mit einer hinduistischen Freundin aus dem Büro bei ihr zuhause mit ihreren Freundinnen gefeiert. Zunächst sind wir zu ihren Verwandten und haben ihnen Happy Holi gewünscht und ihnen ein wenig Puderfarbe auf die Wange gestriechen. Dafür wurden wir gesegnet und dann ging das eigentliche mit Farbe herumwerfen los und so wurde jeder Vorbeifahrende mit Puder oder Wasserfarbe beworfen und wir haben mit den kleinen Kindern eines benachbarten Hauses eine kleine Farbschlacht angefangen und waren irgendwann sehr bunt. So ging das den ganzen Vormittag, wobei ich besonders erstaunt war, dass dann auch plötzlich um 14 Uhr alles vorbei war und direkt auch schon angefangen wurde alles zu waschen und dann war der erste Holitag dann auch vorbei.

Am zweiten Holitag sind wir mit einer auch durch NOSKK kennengelernten Freundin Beni zu einem Kinderheim, um mit ihnen ein wenig Holi zu feiern. Da poste ich am besten einfach ein paar Bilder.

IMG_6788

IMG_6801

Hier mit Beni, einer mittlerweile sehr guten Freundin

IMG_6809 (1)

IMG_6811 (1)

Mit Momitas Freunden am Sonntag

 

IMG_7043

Tag 2: Im Kinderheim

Was mache ich die restliche Zeit?

Natürlich wirkt das jetzt so, als gäbe es hier immer Feste und so etwas. Aber auch Holi ist schon fast einen Monat her. Tatsächlich würde ich häufiger auch das Wort Alltag in den Mund nehmen um die Zeit hier so beschreiben, es gibt schönere Tage und weniger schöne, aber die Wellen sind nicht mehr so groß und haben sich schon deutlich an Schulalltage, die ich noch aus Deutschland kenne angepasst. Trotzdem, und das ist wirklich mit der größte Unterschied, merke ich, dass viel mehr Zeit habe und meine Handlungen und Tagesaktivitäten mehr reflektiere. Irgendwie scheint mir die Zeit langsamer zu verstreichen. Momentan mache ich sehr viel Büroarbeit, die zwar sehr hilfreich, aber eben auch manchmal nervig ist – ich möchte wirklich später nicht den ganzen Tag vor dem Laptop sitzen. Vielleicht hatte ich es auch schon mal erwähnt, aber das Büro hat leider keine Fenster oder frische Luft, was irgendwann doch ganz schön anstrengend ist und ich am Ende häufig einen dicken Kopf habe.

Ein Blick in die Zukunft

Fast 3/4 meiner Zeit sind nun schon verstriechen und deswegen werde ich euch ein wenig über das noch kommende und besonders natürlich meine weiteren Pläne berichten. Durch das weltwärts Program hatte ich meinen Rückflug nämlich schon im Oktober buchen müssen und fliege nun am 24.7. morgens zurück, also habe ich hier noch 3 1/2 Monate. Ich werde aller Wahrscheinlichkeit im Oktober anfangen zu studieren, wobei ich bei dem was noch zwischen Jura, Sozialer Arbeit und Philosophie stehe. Für die Zeit hier ist noch ein größerer Urlaub mit Emmy im Mai nach Rajasthan geplant. Außerdem würde ich hier gerne noch einige Berichte beenden und fertig machen und noch viel Zeit mit den ganzen tollen Kindern verbringen. Auch wenn ich natürlich die restliche Zeit hier auf keinen Fall missen möchte, so gibt es doch auch gerade viele Freiheiten und Menschen auf die ich mich zuhause sehr freue. Genau deswegen muss ich mich auch immer ein wenig bremsen nicht zu sehr in der Zukunft zu leben.

IMG_7011

Habe ich schonmal erwähnt, dass hier sehr viele Bilder besonders Selfies gemacht werden? Irgendwann kam mir eher eine Abneigung gegen Bilder …

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s