Frohe Weihnachten 

Frohe Weihnachten! 
Ich merke zur Zeit, dass es mir immer schwerer fällt Blogeinträge zu schreiben. Dies hat einige Gründe: zum einen, weil es viel zu viel gibt über das ich schreiben könnte und zum anderen weil ich für einiges sehr weit ausholen müsste, damit es wirklich sinnig ist. Dementsprechend muss ich einfach mehr kleine Blogeinträge über die unterschiedlichen Aspekte, die mir im Kopf rumschweben, erstellen. 

Eine Sache, die mir in den letzten 5 Monaten sehr aufgefallen ist, ist das ich viel mehr hinterfrage. Jahrelang bin ich in Deutschland zur Schule gegangen und das war einfach so, weil ich eben mein Abitur haben wollte. Hier kann ich mir nach jeder Englischstunde, nach jedem Tag Holiday Camp und nach allen anderen Programmen immer überlegen, ob ich das für sinnvoll halte und wenn nicht dann ändere ich was daran. Außerdem glaube ich, dass ich hier noch nie einen „Alltag“ hatte. Irgendwie gibt es immer wieder was anderes: jetzt gerade war meine Mama da, dann sind wir jetzt im Holiday Camp beschäftigt und schon in einer Woche geht es zum Zwischenseminar! Darüberhinaus war natürlich durch Weihnachten auch alles wieder sehr anders. 

Also mein Heilig Abend hier in Indien: Die Tage davor war es schon ein wenig komisch, weil es eben tagsüber schon zwischen 25 und 30 Grad werden und weil sich hier sonst niemand auf Weihnachten „vorbereitet“ hat. Am eigentlichen Tag haben Emmy und ich den Tag mit sehr viel sehr lauter Weihnachtsmusik gestartet und sind dann gemütlich „rein gefahren“, also nach Howrah Station um uns mit Linus zu treffen. Nachdem wir dann noch ein paar Fröbelsterne (so Papiersterne) gebastelt haben, sind wir in so ziemlich den einzigen zu Deutschland vergleichbaren Supermarkt gefahren den es in Kolkata gibt, um für das Weihnachtsessen einzukaufen. Dazu muss ich noch hinzufügen, dass es hier bei NOSKK keinen Ofen gibt und Emmy und ich uns deswegen sehr auf etwas überbackenes gefreut haben. Deswegen gab es Lasagne und noch eine Auberginen/Tomatenpfanne unf Kartoffeln. Wir haben sogar so etwas wie Mozarella in diesem Supermarkt gefunden. Dann ging es zum Kochen und mit noch einer indischen Freundin von Linus ging es ans Lasagne-machen und auch noch Kuchen backen. Schlussendlich mit spanischem Rotwein und wirklich genialem Essen (ganz ohne Reis) verbrachten wir einen sehr schönen Heilig Abend. Natürlich hatte uns Indien zwischenzeitlich wieder ein bisschen eingeholt, da draußen eine Hochzeit unüberhörbar im vollem Gange war. Irgendwie hat genau das aber auch sehr gut gepasst. Am hier eigentlichen Weihnachten, dem 25. Dezember (wie eben auch in den USA und Großbritannien) haben wir dann eher weniger gemacht und sind aber abends noch in die christliche Kirche in Bauria gegangen, die sehr indisch geschmückt war und auch sonst eine sehr amüsante Erfahrung. 
Jetzt natürlich zum Holiday Camp: Das ganze Projekt funktioniert sehr gut auch wenn einiges im Aufbau ist. Außerdem ist es mal wieder so, dass am Anfang ganz viele Pläne vorhanden sind, wir dann aber nicht alles auf einmal machen wollten und jetzt merken, dass es nur noch 3 eigentliche Projekttage sind, bis wir uns in den Flieger nach Hyderabad setzen. Außerdem hatten wir am ersten Tag genau eine Teilnehmerin und zwischenzeitlich plötzlich 40. Auf solche Unterschiede muss man sich hier zwangsläufig einstellen. Die Kinder haben mittlerweile Ligretto und Biberbande ganz gut verstanden, schaffen es mittlerweile ohne Vorgabe etwas zu malen und wir haben sogar einmal Wikingerschach gespielt. Ich hoffe natürliche sehr, dass die Kinder  was von diesen Tagen mitnehmen. Einen Tag haben wir Masken gemacht, was sehr gut ankam und heute steht ein Clean the Environment Programm an, auf das ich mal sehr sehr gespannt bin. Zum genaueren Ablauf melde ich mich nochmal. 

Weihnachtsdekoration Kolkata 

Fertige Masken 

geschmückte Kirche 

Ganz viel Essen

Unser Weihanchtsbaum


Lasagne 🙂 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s