Schon zwei Monate 

Ich sitze gerade auf dem Dach des Hauses nach fünf Stunden davon zwei Sport und drei Englisch. Die erste Sportstunde am Tag ist für Jugendliche ab 14 und die macht mir ganz viel Spaß, weil ich einfach nur das an Sport mache, was ich sowieso gerne mache und die ganzen jungen Frauen damit ganz schön ins Schwitzen bringe. Hier oben auf dem Dach ist es gerade jetzt, wo die Sonne hinter den Wolken verschwunden ist, sehr schön. Leider wird es schon in 20 Minuten um 20 vor 6 schon fast vollständig dunkel sein. 

Gestern war ich genau zwei Monate hier. Ein kleiner Rückblick. 

Ich bin natürlich, aber ich glaube das sagt jeder der ins Ausland geht, Mega erstaunt darüber wie schnell die Zeit verfliegt und wie viel schon passiert ist. Ich liebe die Offenheit der Menschen hier vor Ort, auch wenn man bedenkt, dass einige das erste mal mit jemandem aus einem  anderem Land zu tun haben. Es ist faszinierend das Leben so offen zu sehen. In Deutschland bekomme ich sehr wenig vom Leben anderer Familien mit, wenn ich einen Spaziergang mache. Hier spielt sich das Leben hauptsächlich draußen ab, so dass wenn ich morgens durch die Gegend laufe Kinder sehe die gerade Zähneputzen oder Frauen und Männer die in den ganzen kleinen Seen baden oder Wäsche waschen. Das liegt natürlich zum einen am Wetter und zum anderen daran, dass die Häuser nicht so groß sind und/oder kein fließendes Wasser haben. Aber auch sonst sitzen gerade die Männer viel draußen und quatschen oder spielen Karten. Hier wird sich beinahe schon darum gestritten zu wem wir jetzt abends mal nach Hause gehen und eingeladen werden. Das muss dann auch nicht wie in Deutschland eine Woche vorher vereinbart werden, sondern vielleicht 30 Minuten vorher. 

Der Nachteil, dass immer alle draußen sind, ist leider, dass wenn ich raus gehe und einen Spaziergang mache ich nie unbemerkt bleibe. Ich werde immer angesprochen und meistens auch gefragt wohin ich gehe. Das kann auch mal ganz schön anstrengend sein, aber manchmal sehne ich mich nach etwas Anonymität. Der Vorteil ist natürlich, dass bei Problemen es direkt Menschen gibt, die einem helfen. Zum Beispiel mit Rausgesprungen Ketten oder dem Weg. Außerdem lerne ich so auch immer noch jemanden Neues kennen und es gibt immer eine Person, die entweder bei NOSKK arbeitet oder jemanden dort besonders gut kennt. 

Schwierig ist es leider immer noch richtig freundschaftliche Kontakte zu knüpfen. Das liegt leider daran, dass wir hier immer noch als total besonders gesehen werden und eine Art Berühmtheitenstatus haben. Das hat unter anderem übrigens auch was mit unserer Hautfarbe zu tun. Hier gilt eine helle Haut zu haben als das Schönheitsideal überhaupt, dass heißt wir sind häufig in ihren Augen wunderschön. Auf der Hochzeit auf der ich war, hatten sich viele Inder auch besonders hell geschminkt. Das geht leider auch soweit, dass die Mitgift für dunkelhäutigere Frauen höher ist und sie deswegen manchmal nicht heiraten, weil sich ihre Familien, dass nicht leisten können. Ich versuche hier gerade bei dem Führungskreis von NOSKK zu erklären, dass in Deutschland manche Menschen sogar etwas Krebserregendes machen (Sonnenbank) um eine möglichst dunkele Haut zu bekommen. Das können sich viele gar nicht vorstellen. 

Ich vermisse natürlich meine Familie, meine Freunde und meinen Freund zu Hause und gerade in der letzten Woche hat sich das ein wenig bemerkbar gemacht. Ich glaube, dass einfach nicht mehr alles so absolut neu und aufregend ist und deswegen sich vieles auch verändert. 

Ein paar schon kleine Neuigkeiten die ich euch noch mitteilen möchte: 

1. wir haben Wandfarbe gekauft und werden, wenn hier an Durga Puja (größtes Fest in Kolkata) frei ist, das Treppenhaus streichen oder besonders bemalen

2. An Durga Puja, dass ein riesiges buntes Fest sein soll, haben wir uns für zwei Nächte ein Zimmer in Kolkata gemietet. Um nicht immer nach Hause fahren zu müssen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s