Kochen – halb deutsch, halb indisch

Gerade ist was sehr geniales passiert: Ich habe zusammen mit meiner Hausmutter gekocht! 🙂 Sie hat mir gezeigt wie ich Chapatti mache (Chapatti ist eine Art Fladenbrot und im Unterschied zu Roti ist es mit Öl gemacht). Der Teig war schon fertig und noch vom Mittagessen übrig und dann hat sie mir gezeigt wie ich den proffessionell ausrolle, dann das Öl drauf tue und dann wieder ausrolle, aber so dass das Öl in der Mitte bleibt. Davon angelockt kam auch noch ein anderer Mann, der hier viel organisatorisches macht, dazu und hat mir nochmal eine andere auch sehr leckere Variation des Chapattis gezeigt, dessen Namen mir aber nicht mehr einfällt. Und dann habe ich das erste mal hier für mich und meine Hausmutter Spiegelei gemacht. Bis jetzt gab es hier immer nur Rührei und hartgekochtes Ei. Außerdem habe ich hier in die Küche zum ersten Mal Knoblauch eingeführt, weil ich ihn auf dem Markt entdeckt hatte. Das liegt auch daran, dass Knoblauch im hinduistischen Glaube nicht erlaubt ist, aber ich bin im rein muslimischen Dorf und da ist das dann was anderes.  Wenn ich das nächste mal in der Stadt bin werde ich auch noch andere Gewürze kaufen. Klar die indischen Klassiker haben die hier aber eben nur drei verschiedene Gewürzmischungen. Deswegen gab es dazu auch noch Rührei mit Zwiebeln und Knoblauch drin. Sehr lecker! Achja und das Essen ist auch sonst auch sehr gut und jeden Tag gibt es anderes Gemüse aber zwischendurch finde ich es einfach schön auch mal ein bisschen was eignes mit einfließen zu lassen. 

Außerdem war ich heute bei einer anderen NGO namens SISH. SISH arbeitet eng mit Helgo, der Deutschen Organisation in Howrah zusammen. Zusammen mit Aaron und einem ehemaligen Freiwilligen ging es dann dorthin. SISH ist mit dir größte NGO in Westbengal und medizinische Versorgung ist mit der Hauptarbeitsbereich. So gibt es zum Beispiel eine Augenklinik in der auch Operationen durchgeführt werden, eine HIV Teststelle und ein großen Tuberkulosebehandlungsteil. Außerdem und das ist mit das genialste, lässt diese Organisation einmal in der Woche Bote in die Deltaregionen rausfahren und versorgt Inseln, die nicht vom Festland aus erreichbar sind mit medizinischer Versorgung. Diese Delta Regionen haben wohl auch noch viele wilde Tiere wie Krokodile, Haie, Tiger und Schlangen und die Arbeit soll wohl sehr faszinierend sein. Wenn ich Glück habe kann ich auch mal im Laufe meines Jahres eine Woche auf so einem Boot verbringen. Darüberhinaus gibt es auch noch eine Taub/Stummen Schule und eine Mädchenschule, die zu SISH gehören und das Projekt wurde übrigens sehr stark von Dominique Lapierre gesponsert. Dominique Lapierre ist der Schriftsteller, der in den 70ern einen sehr berühmten Roman namens City of Joy geschrieben hat, indem es um Kolkata geht. Deswegen trägt Kolkata auch den Beinamen City of Joy. 

Am Dienstag gibt es wahrscheinliche endliche die erste Sportstunde die ich gebe. Ich bin mal sehr gespannt! Und an alle Liebe Grüße aus der City of Joy 

Achja und gestern ist noch was sehr cooles passiert. Ein Päkchen aus Deutschland ist für mich angekommen: und zwar hatte meine Mutter um meinen Abreisezeitpunkt herum ein Paket losgeschickt. Das war eine wahnsinnige tolle Überraschung für mich! Als plötzlich ein Mann mit DHL Paket reinkam war mir aber sofort klar, dass das nur aus Deutschland kommen kann. Drei Wochen hat es gedauert und es ist tatsächlich ohne am Zoll geöffnet worden zu sein angekommen! Post funktioniert also doch 😊❤️

Aussicht vom Dach bei SISH

Ich bin immer wieder faziniert davon wie schön grün hier alles ist

Klar das Schwarzbrot darf nicht fehlen! 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s